Textilien

DruckversionAl E-Mail senden
Da sich die Produkt- und Farbpalette, als auch die Preise regelmäßig ändern, ist es leider nicht möglich alle lieferbaren Produkte selber zu listen. Der Aufwand steht am Ende in keinem Verhältnis mehr zum Nutzen. Und keiner hat etwas davon wenn hier ständig veralte Info stehen. Aus diesem Grund listen wir hier nur eine kleine Auswahl von Shirts welche am häufigsten verlangt werden.

Eine nahezu vollständige Übersicht der größten Hersteller ist in unserem digitalen Printware-Katalog zu finden. Dieser wird durch einen unserer Lieferanten regelmäßig aktualisiert. Die gelisteten Preise dienen lediglich der Orientierung. Je nach Umfang des Druckauftrags werden hier noch bis zu 20% Rabatt abgezogen. Auch die Lagerbestände in den Großhandelslagern bzw. Liefertermine der Hersteller werden angezeigt.
 
Hier eine kleine Auswahl der meistverwendeten Textilmarken:
 
Fruit oft he Loom ist einer der größten konventionellen Herstelle für unbedruckte Textilien mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis und einer umfangreichen Produktpalette. Fruit of the Loom war einer der ersten konventionellen Hersteller, welcher im Rahmen der neuen Produktionsstätte in Marokko, Nachhaltigkeit und faire Arbeitsbedingungen zu seinen eigenen Grundsätzen zählte. Anfangs lediglich durch den sogenannten „Fruit Code“, einer Selbstverpflichtung, in den eigenen Produktionsstätten sowie bei allen Zulieferern,  die produktionsbedingte Umweltbelastung so gering wie möglich zu halten und ausbeuterische Arbeitsbedingungen zu unterbinden (z.B. keine Kinder- oder Zwangsarbeit, keine Belästigung oder Misshandlungen, Diskriminierungsverbot, keine exzessiven Arbeitszeiten, Mindestlöhne, Versammlungsfreiheit, Recht auf Tarifverhandlungen). Seit 2013 sind alle Kleidungsstücke WRAP-Zertifiziert. Eine Selbstdarstellung zur sozialen Verantwortung ist unter http://socialresponsibility.fruitoftheloom.eu zu finden.
Fruit of the Loom Homepage: www.fruitoftheloom.eu


 
 
B&C zählt ebenfalls zu den größeren Herstellern konventioneller Textilien für den Textildruck. B&C zeichnet sich durch eine umfangreiche Produktpalette von günstig bis hochwertig sowie spezielle Kollektionen (z.B. Vintage-Look) aus. B&C ist Mitglied der Fair Wear Foundation und verpflichtet sich hierdurch zu einem Verhaltenskodex welcher Standards wie keine Kinderarbeit, keine Zwangsarbeit, sichere und gesunde Arbeitsbedingungen, legale Arbeitsverträge, Lohn in Höhe des Existenzminimums, Vereinigungsfreiheit und das Recht auf Tarifverhandlungen, keine Diskriminierung von Mitarbeitern oder keine exzessiven Arbeitszeiten beinhaltet.
Mit der kleinen BiosFair Kollektion steht weiterhin eine kleine Auswahl von Textilien zur Verfügung, welche aus Bio-Baumwolle hergestellt und GOTS- und FairTrade-zertifiziert sind.
B&C Homepage: http://www.bc-collection.eu
 


 
Continental Clothing war einer der ersten großen Hersteller welcher sich der Verwendung von Rohstoffen aus biologischer Produktion und fairen Arbeitsbedingungen verschrieben hat. Viele der konventionellen Hersteller gehen zwar nach und nach ebenfalls diesen Schritt - Continental Clothing ist und bleibt hierbei jedoch der Vorreiter, vor allem wenn es um neuen Ideen und Konzepte geht.
2007 kamen die ersten Modelle der Earth Positiv Kollektion hinzu. Das besondere hierbei ist die CO² armen Produktion und eigene Windkraftanlagen. Die Kollektion wuchs über die Jahre und deckt sich zwischenzeitlich Großteils mit der regulären Continantal Clothing Kollektion.
2013 entstand die neuste Idee von Ressourcen schonenden Textilien. Aus den produktionsbedingten Verschnitten (Resten) der Bio-Baumwolle und Einweg-Plastikflaschen wird eine zu 100% recyclingbasierter Biobaumwoll/Polyester-Garn als Grundlage für die SALVAGE Kollektion hergestellt. Somit entsteht ein Shirt aus 100% Recyclingmaterial.
Continental Clothing ist Mitglied der Fair Wear Foundition und alle Textilien sind GOTS-zertifiziert.
Clotinental Clothing Homepage: www.continentalclothing.de
 


 
 
Gildan aus Nord-Amerika ist einer der größeren konventionellen Hersteller von unbedruckten Shirts und bietet eine vergleichsweise kleine aber preisgünstige Basic-Kollektion. Die Modelle sind in verschiedensten Qualitäten und Grammaturen sowie einer umfangreichen Farb- und Größenauswahl lieferbar.
Die Shirts aus US-amerikanischer Baumwolle sind alle ÖKO-TEX100 sowie WRAP-zertifiziert. Gildan ist Mitglied der Fair Labor Assocation.
Gildan Homepage: www.mygildan.eu
 

 
 
Sols ist die führende konventionelle Marke für unbedruckte Textilien in Frankreich und findet auch international immer mehr Zuspruch. Sols zeichnet sich durch eine umfangreiche Kollektion mit eine großen Farbauswahl zu günstigen Preise aus. Alle Sols Shirt sind ÖKO-TEX100 sowie WRAP-zertifiziert. Zu den konventionellen Produkten bietet Sols mit der Bi-Ethic Kollektion außerdem eine kleine FairTrade-zertifizierte Palette von Shirts an.
Sols Homepage: www.sols-europe.com
 

 
NEUTRAL aus Koppenhagen/Dänemark bieten inzwischen eine umfangreiche Auswahl von fairen Textilien welche aus Bio-zertifizierter Baumwolle gefertigt werden.
Neben der klimaneutralen Produktion aus regenerativen Energien, werden alle Produkte von Neutral durch mehrere unabhängige Institute geprüft und zertifiziert.
Neutral Homepage: www.neutral.com